Kreisverband Gelsenkirchen

Weihnachtsgeschenk aus Brüssel: Die Kerzenverordnung

Wenn die Sonne der politischen Kultur niedrig steht, werfen auch Zwerge lange Schatten. Und wenn man die Sonne durch flackernde Kerzen ersetzt, dann täuschen die sich in ihrem Lichte ausruhenden bürokratischen Gnome auch noch etwas wie Agilität vor. Nur so ist es wohl zu erklären, dass man sich seitens der EU mal wieder um die Lösung von Problemen bemüht, die es gar nicht gibt. Außerdem passt sie gut in die Vorweihnachtszeit. Die Kerzenverordnung! Auf immerhin vier Seiten wird zunächst mal definiert, was so alles eine Kerze ist – wobei man nicht zu faul ist, selbsterklärende Worte nochmal zu erläutern: „Eine „Kerze für den Innenbereich“ ist eine Kerze, die für den Gebrauch in einem normalen Innenraum bestimmt und konzipiert ist.“ Auffällig ist hier vor allem die Verwendung des Wortes „normal“, dass man im genderisierten Brüssel sicherlich nicht mehr in Zusammenhang mit sexueller Orientierung, zumindest aber noch bei der Beschreibung kerzengerechter Räumlichkeiten…
Read more

Schwarze Wolken über Rotthausen

Lassen Sie mich – lieber Leser – mit einer Passage aus einem Song von Lana del Rey beginnen: „ Everytime I close my eyes, I see a dark paradise“ So geschehen am Samstag Vormittag während unserer Aktion „Herbstoffensive“. Nach dem Aufbau des Standes auf dem „Rotthauser Markt“ waren wir kurz darauf von einer kleinen Gruppe mehrheitlich schwarz gekleideter Menschen konfrontiert. Die üblichen bekannten linken Ideologien wurden uns nicht nur in verbaler Form, sondenr auch mittels mitgebrachter Pappe entgegengehalten. Allein durch die Kleidung dieser Menschen kam es mir eher vor wie auf einer öffentlichen Beerdigung ( da ja das Tragen einheitlicher Kleidung von Ordnungsbehörden – z.B. wie in Dortmund – als Uniformierung verboten wird). Ja, die Beerdigung unseres Vaterlandes, so wie wir es kennen und schätzen gelernt haben, das ist es offensichtlich was diese Menschen in der Runde umtreibt. Ein Hinweis auf den Mainstream der „ Gender Ideologie“ zur Veränderung der…
Read more

Städtetour im Rahmen der AfD Herbst offensive

Im Rahmen der Herbstoffensive wurde am Samstag die Städtetour von Dortmund über Bochum und Düsseldorf durchgeführt. Trotz absolutem Stillschweigen über die Demonstrationsorte wurde Dortmund im Netz benannt und die üblichen Verdächtigen hatte zur Gegendemo heiß gemacht. Daher erwartete uns in Dortmund ein Polizeiaufgebot, incl. eines Motorradcorsos bei einem kurzen Gang durch die Innenstadt bis zum HBF. Der zugewiesene Weg war leider abseits der bekannten Einkaufsmeile. Die großen Transparente und die lautstarke Demo – mit Ausrufen wie Volksabstimmung, Demokratie-wir sind das Volk und die Zeit ist reif- Merkel muss weg, haben dennoch für viel Aufmerksamkeit gesorgt. In Bochum ging das ganze ohne Polizeischutz oder Begleitung über die Bühne; der Weg vom HBF durch die Innenstadt wurde, wie auch in den beiden anderen Städten, von einigen positiv mit Daumen hoch skandiert, oder macht weiter so. Diese positiven Signale waren eine Wohltat gegenüber den schmutzigen Worten, die insbesondere in Düsseldorf zu hören waren….
Read more

Reflexion und Spekulation

Reflexion und Spekulation 1/2: Die philosophische Reflexion  Zufällig entdeckt: Die Linken machen es uns vor. R. D. Precht im Gespräch mit J. Fi­scher: http://www.zdf.de/precht/europa-kaputte-gemeinschaft-richard-david-precht-im-ge­spraech-mit-joschka-fischer-bundesaussenminister-a.d.-40249646.html Wir brauchen formal ähnliche, inhaltlich aber entgegengesetzte Debatten auf unserer Seite, mit ständigem Oszillieren zwischen obersten Prinzipien und den Umsetzungen in der realen Politik. Zentrale Begriffe unsererseits sollten dabei u.a. sein: Nationale Identität und Souveränität vs. Europäisierung Deutsche Leitkultur vs. Islamisierung Rechtsstaat, Demokratie, Freiheit, Soziale Sicherheit Bürgerliche Familie, Erziehung, Bildung. Dadurch können auch wir konsistentere Leitlinien zu den tagesaktuellen Fragen von Asyl, Integration, KiTa etc. entwickeln. Reflexion und Spekulation 2/2: Spekulation und Konsequenz Bald geschieht etwas Unerwartetes. Merkel wird eine neue Politik fahren. Es wird neue Konzeptionen geben, die alle überraschen werden. Bald. So meine Vermutung, hier die spekulative Begründung: Merkels Ziel ist die Zerstörung Deutschlands. Sie formuliert es selbst, nur mit anderen Worten. Es klingt bei ihr auch ganz anders: „den europäischen Einigungsprozess vor­antreiben“, „die…
Read more

Infostand am 17.10.15 in Gelsenkirchen, Bahnhostraße

So ein Infostand bringt ja eine Menge Denkanstöße. Aber ich gestehe: Dieses Mal bin ich ein wenig durcheinander. Als gebürtige DDR-Bürgerin habe ich ja einige Dinge (vor allem was Geschichte und Politik angeht) gelernt, von denen ich heute weiß, dass uns da etwas Falsches erzählt wurde. Heute am Infostand auf der Bahnhofstr. in der Gelsenkirchener Innenstadt wurden wir leider nicht nur von einer Gruppe junger Männer beschimpft, sondern man meinte auch, vor uns ausspucken zu müssen und uns mit Beleidigungen zu provozieren. Was lernen die jungen Leute heute? Nein, so pauschal kann ich die Frage nicht stellen, denn es gibt ja viele Menschen, die sich informieren. Allerdings kam von einem jungen Mann eine Behauptung, die mich an meinen „DDR-Staatsbürgerkunde-Unterricht“ erinnerten: „Der Kapitalismus ist Schuld an der Flüchtlingswelle.“ Meines Wissens gab es aber schon lange vor dem Kapitalismus Kriege, und dabei ging es meistens um die Religion oder um Landgewinn. Inzwischen…
Read more

Oskar Freysinger in Nordrhein-Westfalen. AfD Essen holt Schweizer Spitzenpolitiker ins Ruhrgebiet.

Der bekannte Schweizer Spitzenpolitiker und Islamkritiker Oskar Freysinger wird am 31. Oktober zu einem politischen Diskussionsabend (Beginn 18:00 Uhr) unter dem Thema „Wohin steuert Europa?“ ins Ruhrgebiet (Veranstaltungsort, siehe weiter unten) kommen. Freysinger, der Vizepräsident der SVP (Schweizer Volkspartei) ist, kritisiert seit Jahren die europäische Asyl- und Einwanderungspolitik. An seiner Seite diskutieren der AfD-Mitgründer und NRW-Landessprecher der AfD Martin E. Renner und der Thüringer Landtagsabgeordnete (AfD) Stefan Möller. Auf Grund von Sicherheitsbestimmungen wird der genaue Veranstaltungsort erst 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn bekanntgegeben. Für eine Einladung wenden Sie sich bitte per E-Mail an: geschaeftsstelle@afdessen.org

Passen sie auf sich auf

Bleiben Sie angeschnallt und beobachten Sie das böse Treiben weiter von der Seitenlinie aus! Das ist und bleibt die Devise der Kapitalschutz Akte. Hinzu kommt vor allem in diesen Tagen: Passen Sie auf sich auf! Ja, in diesen Tagen des Umbruchs kann man nicht genug betonen, dass die Lage extrem angespannt und brandgefährlich ist und bleibt. Bis auf weiteres. Zuletzt wurden schwache Inflationsdaten aus der Euro-Zone vermeldet. Und Reuters meldete, dass die Ratingagentur S&P eine drastische Ausweitung des bislang auf rund 1,1 Billionen Euro ausgelegten Anleihen-Aufkaufprogramms der EZB für denkbar hält. Wörtlich sagte der für Europa zuständige Chefvolkswirt, Jean-Michel Six: „Wir wären nicht überrascht, wenn die Notenbank schon Anfang Dezember bekanntgeben würde, dass sie ihr Programm über 2016 hinaus bis Mitte 2018 verlängern und auf ein Volumen von bis zu 2,4 Billionen Euro ausdehnen wird.“ In der Tat, die Gefahr ist groß, dass Draghi und die Mehrheit im EZB-Rat sich…
Read more

Genug AbGEZockt! Rundfunkbeitrag abschalten

Am Samstag, den 12. September 2015 war der Kreisverband Gelsenkirchen wieder fleißig unterwegs. Für unsere Volksinitiative „Genug AbGEZockt! Rundfunkbeitrag abschalten“ standen wir auf der Bahnhofsstraße in Gelsenkirchen Zentrum. Weit über hundert Unterschriften konnten in wenigen Stunden gesammelt werden und es werden immer mehr. Weitere Informationsstände folgen und werden hier auch im Vorfeld… veröffentlicht. Wenn auch Sie sagen: „Mir reicht es!“ Kommen Sie zu unseren Ständen und leisten Sie Ihren Teil dazu bei, dass man Ihre Stimme hört. Ziel ist die Schaffung eines kleineren, günstigeren öffentlichen Rundfunkes, der sich auf seinen Informations- und Bildungsauftrag beschränkt und sich nicht mehr durch Zwangsabgaben finanziert. Interessant sind aber an solchen Ständen die ganzen Kleinigkeiten, die einem dort entgegengebracht werden. Sei es der Stinkefinger eines Vorbeigehenden mit dem Kommentar „es werden noch 80.000 kommen“. Diese Aussage zielte wohl auf die derzeitige Asyl Problematik. Wobei, wir wären doch froh, wenn nur 80.000 kommen würden…. Nachdenklich stimmte…
Read more

10. Landesparteitag der AfD NRW in Bottrop

Am Wochenende fand der 10. Landesparteitag der AfD NRW statt. An beiden Tagen erschienen weit über 300 Landesdelegierte und Besucher trotz hohen Temperaturen im Bottroper Saalbau. Als Gast konnten wir unsere Bundesvorsitzende Frau Dr. Frauke Petry begrüßen, die auch ein paar Worte an die Versammlung richtete. Insgesamt war es ein sehr angenehmer und ruhiger Parteitag der uns zeigte, dass wir die turbolentesten Zeiten hinter uns gelassen haben. Das Hauptaugenmerk lag auf die Neuwahlen des Landesvorstands, des Landesschiedsgericht und der Konventsdelegierten. Der neue Vorstand setzt sich zusammen aus: Marcus Pretzell und Martin E. Renner als gleichberechtigte Sprecher Mario Mieruch, Jochen Haug und Renate Zillessen als stellvertretende Sprecher In seinem Amt bestätigt wurde Frank Neppe, der wieder als Schatzmeister antrat und auch wieder gewählt wurde. Beisitzer wurden Mara Müller, Fabian Jacobi, Andreas Keith, Christine Coroneo, Jürgen Antoni und David Eckert. Wir freuen uns besonders das aus unserm Kreisverband Klaus Theele in das…
Read more

G8 – die Stimmung ändert sich

von Jan Preuß Kaum sind die Sommerferien vorbei, ist im Schulministerium plötzlich hektische Aktivität zu verzeichnen. Denn: Ein neues Schuljahr beginnt, aber die Probleme bei G8 (euphemistisch auch ,,Turbo-Abi“) sind keineswegs gelöst. Die Volksinitiative ,,G9 jetzt“ erkannte das schon früh. Besorgte Eltern und Vertreter verschiedener Verbände hatten fast 100.000 Stimmen gegen den eigentlich besser als ,,Abhetz-Abitur“ zu bezeichnenden Abschluss gesammelt. Genutzt hat es nichts; Grüne, SPD und FDP lehnten das Anliegen im Landtag natürlich rundheraus ab. Der („Zehn-Punkte“-)Plan lag ja schon auf dem Tisch. Und was hatte man sich nicht alles vorgenommen: Den Lehrplan ,,entschlacken“ (klingt immer gut, heißt aber vor allem weniger Unterrichtsstoff!), weniger Hausaufgaben, weniger Nachmittagsunterricht, weniger Klassenarbeiten. Also vor allem ein WENIGER. Aber der Frust wurde mehr, und das zurecht. Nicht nur bei G8-, sondern auch bei G9-Schülern. Denn Abitur bedeutet nicht nur eine bestandene Abschlussprüfung, sondern es bedeutet lange Jahre lernen, lernen auf höchstem Niveau. Wenn…
Read more