Aktuelles

++ 40 Messer-Taten an nur einem Wochenende: Wer schweigt, stimmt zu! ++

Ein Wochenende in Deutschland – 43 Messertaten, vier tote, unbescholtene Bürger. Die Dunkelziffer könnte noch viel höher sein. Und die Politik? Ihr ist das Auflösen unserer Ordnung kein Wort wert! Erinnern Sie sich noch? Innenminister Seehofer verkündete stolz, dass „Deutschland eines der sichersten Länder der Welt“ sei. Vermutlich deshalb, weil weniger Fahrraddiebstähle zur Anzeige gebracht werden. Ansonsten eskaliert die Gewalt von Woche zu Woche. Den Hinterbliebenen der Opfer in Osnabrück, Stuttgart, Lörrach und Lünen – allesamt Frauen – kommen angesichts dieser mangelnden Empathie nur noch bittere Tränen.  Tötungen, Überfälle, Konflikte deutschlandweit – neben den Messer-Morden, wird vor allem der Tod des in Augsburg sinnlos erschlagenen Feuerwehrmannes unter Buntland-Durchhalteparolen betrauert. Ob der am Montagmorgen in München hinterrücks niedergestochene Polizist überleben wird, ist noch ungewiss. Taten wie diese sind inzwischen zum Alltag geworden. Was muss eigentlich noch passieren, damit sich etwas ändert? Beängstigender als die verrohte, oft tödliche Kriminalität dieser „jungen Männer“ ist…
Read more

++ Grundrente auch für EU-Ausländer? Deutschland muss sich zuallererst um die eigenen Bürger kümmern! ++

Die Grundrente soll plötzlich auch für Migranten gelten, die keine 35 Beitragsjahre in Deutschland eingezahlt haben. Eine Milliarden teure Verpflichtung rollt auf Deutschlands Sozialkassen zu. Die nächste Wohltat der Bundesregierung ist schon beschlossene Sache: Mit der Grundrente sollen kleine Renten aufgestockt werden, sofern 35 Jahre Beitragspflicht abgeleistet wurden. Die beinahe zwei Milliarden Euro Kosten sind nicht ohne, doch das könnte nur die Spitze des Eisbergs sein. Zunächst kalkulierte die Große Koalition mit 1,5 Millionen Berechtigten. Nun sollen auch alle Ausländer anspruchsberechtigt sein, die nur einen Teil der geforderten Versicherungsjahre in Deutschland gearbeitet haben. Wer also nur zehn Jahre hier einzahlte, darüber hinaus aber noch 25 Jahre Beschäftigung im Ausland nachweisen kann, wäre anspruchsberechtigt, obwohl er in die hiesige Rentenkasse nur einen Bruchteil eingezahlt hat. Diese Tatsache vergrößert den Kreis der Leistungsempfänger ganz erheblich – Staatsbürger aus mehr als 40 europäischen Ländern könnten von der Grundrente profitieren. Zudem hat Deutschland Sozialversicherungsabkommen…
Read more

Unser Land versinkt in Gewalt.

++ 23-Jähriger sticht am Münchner Hauptbahnhof mehrfach auf Polizisten ein ++ Nicht schon wieder: Unser Land versinkt in Gewalt. Nach dem in Augsburg getöteten Feuerwehrmann ist jetzt die bayerische Landeshauptstadt Schauplatz einer weiteren Bluttat. Heute Morgen hat ein 23-jähriger Deutscher am Hauptbahnhof in München einen Polizisten mit dem Messer attackiert und dabei schwer verletzt. Der Angriff erfolgte aus dem Hinterhalt heraus gegen 6:30 Uhr. Hintergrund soll eine Personenkontrolle sein, wo der Täter allem Anschein nach ausrastete. Der Polizist, dem mehrfach in den Rücken gestochen wurde, befindet sich im Krankenhaus, wo er versorgt wird. Dass Schlimmeres verhindert werden konnte, ist einigen umstehenden Passanten zu verdanken, die den Täter bis zum Eintreffen der Beamten festhielten. Diese couragierten Personen werden nun gebeten, sich bei der Polizei zu melden, da ihre Zeugenaussage dringend benötigt wird. Der 23-jährige Messerstecher wurde inhaftiert. Sein Motiv ist noch völlig unklar.  Deutschland befindet sich von früh bis spät in…
Read more

Vor den Augen seiner Ehefrau schlugen sie ihn tot.

Der Grund: Der Feuerwehrmann hatte sie aufgefordert das Dosenkicken auf dem Augsburger Königsplatz zu unterlassen. Die Polizei sucht nach den Tätern und nach Zeugen, veröffentlicht aber bisher „aus taktischen Gründen“ keine Täterbeschreibung. Derweil hat der Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes, Hartmut Ziebs, nicht anderes zu tun, als vor der AfD zu warnen. Das Drama von Augsburg war ihm bis heute keinen Kommentar auf seiner Facebookseite wert. Er sollte wohl besser auf die fünf seiner sieben Stellvertreter hören, die seinen Rücktritt fordern. Derweil hat der Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes, Hartmut Ziebs, nicht anderes zu tun, als vor der AfD zu warnen. Das Drama von Augsburg war ihm bis heute keinen Kommentar auf seiner Facebookseite wert. Er sollte wohl besser auf die fünf seiner sieben Stellvertreter hören, die seinen Rücktritt fordern. Wir als AfD trauern mit den Kameraden der Augsburger Feuerwehr. Als Partei mit sehr hohen Anteil an Mitgliedern aus Blaulichtorganisationen, die die ungeschminkte Realität…
Read more

SPD bei 11% – wir wünschen einen guten Rutsch!

Liebe Leser, seit gestern ist es also offiziell: Die Totengräber der deutschen Sozialdemokratie sind nun in Amt und Würden. Und es SIND Totengräber, denn bei diesen beiden kann man nicht einmal mehr von „Konkursverwaltern“ sprechen. Der eine Totengräber, das ist Norbert Walter-Borjans. Eigentlich schon auf dem Altenteil befindlich, wurde er nun von der ideologisch verblendeten SPD-Basis ins Amt des SPD-Vorsitzenden gehievt. Dabei zeigt seine Vita vor allem eines: Er kann es nicht. So hat er beispielsweise in seiner damaligen Eigenschaft als Finanzminister von Nordrhein-Westfalen dreimal (!) verfassungswidrige Landeshaushalte vorgelegt, die dann allesamt vom nordrhein-westfälischen Verfassungsgerichtshof kassiert wurden. https://rp-online.de/politik/deutschland/saskia-esken-und-norbert-walter-borjans-neue-spd-spitze-ist-umstritten_aid-47545569 Zweimal mussten ihm die Richter hierbei sogar ins Stammbuch schreiben, dass ungehemmtes Schuldenmachen für Konsumzwecke nicht zulässig ist – ob er es verstanden hat? Das darf doch sehr bezweifelt werden, denn so wie ein Junkie nicht mehr verstehen kann, dass sein Treiben ihm nicht gut tut, dürfte auch Walter-Borjans nicht in der Lage…
Read more

++ 🎅🌲❄️ Heute feiern wir Sankt Nikolaus ❄️🌲🎅++

Wissen Sie, warum die Kinder am St. Nikolaustag ihre Stiefel vor den Kamin oder auf das Fensterbrett stellen? Nikolaus wirkte in der ersten Hälfte des 4. Jahrhunderts als Bischof von Myra. Sein Gedenktag, der 6. Dezember, wird im gesamten Christentum mit zahlreichen Volksbräuchen begangen. Schon vor seinem Wirken als Bischof zeichnete sich Nikolaus als freigiebig aus. Er half Menschen in Notlagen und verteilte sein ererbtes Vermögen großzügig. Das nächtliche Füllen der Stiefel, Schuhe oder Socken, basiert auf der Legende von drei verarmten Jungfrauen, die nachts vom heiligen Nikolaus beschenkt wurden. Wir wünschen Ihnen und Ihren Lieben einen schönen und ganz entspannten Sankt Nikolaustag. Machen Sie es sich gemütlich.

Völlig verrückt: Umweltbundesamt forciert Verteuerung des Sprits um 70 Cent!

Das Klimapaket ist seitens der GroKo längst beschlossen, die Finanzierung indes noch völlig ungewiss. Jetzt kündigen sich weitere horrende Kosten für die Bürger an. Ein internes Papier des Bundesumweltamtes zeigt auf, dass eine Erhöhung des Spritpreises für Diesel um sage und schreibe 70 Cent beziehungsweise um 47 Cent für Benziner notwendig ist, um das links-grüne Ideologieprojekt ansatzweise stemmen zu können. Wer glaubt, mit den zusätzlichen Milliarden würden sich die immensen Kosten stemmen lassen, der irrt. Es bliebe immer noch eine „Klimaschutzlücke“ von 20 bis 30 Milliarden Euro! Aber nicht nur die Kasse soll klingeln, indem Dieselbesitzer und auch Benziner tüchtig beim Tanken zur Kasse gebeten werden. Alle Privilegien etwa für Dienstwagen und Dieselkraftstoffe sollen wegfallen, ebenso möchte man die Pendlerpauschale abschaffen. Als wäre das nicht genug, soll zusätzlich die Maut für Lkw stark steigen, sowie auf Autobahnen rasch ein Tempolimit von 120 Stundenkilometern gelten.  Wie hier die sozialen Härten ausgeglichen…
Read more

Klaus Nelle † 16.08.2019

Nach langer, schwerer Krankheit ist Klaus Nelle eingeschlafen.Klaus war stellvertretender Kreissprecher des Kreisverbandes Gelsenkirchen der AfD und für die AfD Mitglied der Bezirksvertretung Nord. Er wird uns durch sein vorbildliches Engagement, seine Hilfsbereitschaft und seinen Optimismus immer ein Vorbild bleiben.

Multikulti und die Wirklichkeit.

Wie gefährlich es sein kann, die Wirklichkeit nur halb abzubilden, zeigt die schreckliche Tat in Marokko. In den Medien wird meistens nur die eine Seite von Multikulti aufgezeigt, nämlich die des folkloristischen, bunten Straßenfestes. Berauscht von der Buntheit und von einer überhöhten Moral, werden die Personen, welche die Kehrseite der Medaille aufzeigen, geächtet und mit brauner Soße übergossen. Die Auswirkungen des Totschweigend und des Weglassens können fatale Folgen haben.

Dushan Wegner zitiert in seinem Blog Kurt Tucholsky:

»Der geschickte Journalist hat eine Waffe: das Totschweigen – und von dieser Waffe macht er oft genug Gebrauch.«, und spätestens wenn Menschen aufgrund von Fehlinformationen sterben, bekommt »totschweigen« eine ganz eigene, bittere Bedeutung.

Lesen Sie hier den ganzen Text:

https://dushanwegner.com/halbwahrheiten/?fbclid=IwAR0a5biEggBP2pieuOE-9mOh4qw_fYBX0Ene9OCVPrhJPHtn18k0qir-ris